Talk-Event: „Eure Prominenz! – Das musikalische Verhör am Kamin“ - zu Gast: Olaf Bär
So 26.03.2017 17:00 Uhr

Konzerte und Theater
Ticketanfrage

Unterstützt durch die Sparkassenstiftung der Sparkasse Meißen-Riesa

 

Prominenz, Heimlichkeiten und Gelage – all das gehörte einmal zum Alltag auf dem Renaissanceschloss an der Mulde. Nun kehren die Glanz- und Ruhmvollen zurück in die Provinz.

In gemütlicher Atmosphäre, bei einem guten Glas Wein und Kerzenschein, wird über die Welt, Liebeleien und das Leben als Künstler geplaudert. Durchbrochen von musikalischen Einlagen erheitert ein bunter, kurzweiliger Abend der gehobenen Unterhaltung. Und als besonderes Special darf auch das Publikum aktiv werden: der prominente Gast steht im zweiten Teil des Abends Rede und Antwort.

 

Zu Gast: Olaf Bär

 

 

Der erfolgreiche Opern-Bariton Olaf Bär begann seine musikalische Ausbildung schon in früher Jugend im Dresdner Kreuzchor. Ab 1978 studierte er an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden. Nach seinem 1. Preis beim Walther-Gruner-Wettbewerb für deutsches Lied in London begann seine internationale Karriere als Konzert- und Liedsänger. Tourneen mit Liederabenden und Konzerten führten ihn in die Musikzentren Europas und Amerikas, nach Australien, Neuseeland und Japan.
Zahlreiche Einspielungen bei Labels wie EMI, Decca, Philips u. a. dokumentieren seine sängerische Arbeit. 1998 wurde Olaf Bär der Schumann-Preis der Stadt Zwickau verliehen. Ende der 80er Jahre verlieh ihm die Dresdner Semperoper den Titel »Kammersänger«. Seit dem Jahre 2004 hat Olaf Bär eine Professur an der Hochschule für Musik in Dresden inne und leitet die Liedklasse.

>>> zur Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, Dresden

 

 

 

Über Micha Winkler

 

 

Posaunist und Komponist Micha Winkler studierte ab 1991 an der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" Dresden Jazzposaune, Arrangieren & Komposition bei Prof. Hans Hombsch, Henry Walther und Prof. Rainer Lischka, danach absolvierte er die Meisterklasse als Posaunist bei Prof. Jiggs Wigham in Berlin.

Seit seinem Studium Anfang der 90er Jahre spielte Micha Winkler in zahlreichen Jazzformationen. Er schreibt Arrangements und Kompositionen, ist seit 2008 vorwiegend  mit eigenen Projekten unterwegs.

Sehr erfolgreich war in den letzten Jahren die Zusammenarbeit mit Gunther Emmerlich und die Tätigkeit als Musiker und musikalischer Leiter am Theater. Seit jüngstem gibt es auch ein sehr fruchtbares „Crossover“- Projekt mit Pascal von Wroblewsky und Reinmar Hentschke.

Immer öfter ist Micha Winkler auch als Gastdozent auf Workshops oder bei Ensemble-Projekten zu erleben, so z.B. seit 2013 beim Landesjugendjazzorchester Rheinland-Pfalz.

 

>>> www.michawinkler.de

 

 

Veranstaltungsdetails

Termin So 26.03.2017 17:00 Uhr
Preise VVK: 19,00 Euro | erm. 15,00 Euro | AK: 21,00 Euro | erm. 16,00 Euro
Für Kinder geeignet Nein
Umgebung innen
Raum Kaminzimmer

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (33 km)

Informationen zur Ankunft:

PKW

  • A 14 (Leipzig - Dresden)
    Abfahrt Nossen-Nord oder Nossen-Ost, Richtung Nossen Markt (touristische Ausschilderung leider unzureichend)
  • A 4 (Chemnitz - Dresden)
    Abfahrt Siebenlehn, Richtung Nossen Markt (touristische Ausschilderung leider unzureichend)
  • B101  (Meißen - Freiberg)
  • B 175  (Döbeln - Nossen)
  • S36  (Waldheim - Nossen)

Parkplätze

Parkplätze finden sich an der Schlosszufahrt (neben der Stadtkirche) nur in begrenzter Zahl und mit Zeitbegrenzung. Nahegelegene Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Markt Nossen oder günstiger auf dem Parkplatz 'Grüner Weg' (Parkleitsystem folgen, ca. 300 m vom Schloss entfernt).  

ÖPNV

Fahrrad 

Schloss Nossen liegt am Muldetalradweg; der Muldentalradweg hat bei Döbeln eine Verbindung zum Elberadweg www.elberadweg.de.

Bahn

Veranstaltungsort

Schloss Nossen

Am Schloß 3 | 01683 Nossen

+49 (0) 35242 504-35
nossen@schloesserland-sachsen.de